Tag 81 (BB12)

0 Uhr

Redebedarf an allen Ecken und Enden, insbesondere Thomas war mal wieder in Mission Rechtfertigung unterwegs. Erneut teilte er Guido seine längst vergangenen Meinungen mit, im Grunde widerholt er sich nur ständig, was auch Guido betonte. Dabei müsse er dies gar nicht. Das Finale rückt immer näher und die Bewohner werden dadurch immer Aufgeregter, wie gesagt, insbesondere Thomas.

Dann fand Marias Candle Light Dinner statt, wofür sie sich selbstverständlich Christian mit ins Secret Room holte. In 5 1/2 Stunden genossen die Beiden ein 3-Gänge-Menü, tranken insgesamt 3 Flaschen Wein und beschnupperten sich mal in aller Ruhe von einer anderen Seite. Vor allem Christian quetschte die 21-jährige über verschiedene Situationen aus.

  • Wie sie reagiere, wenn ihr Partner als Unterwäschemodel tätig ist,
  • wie es um ihre Eifersucht stehe, sowie
  • sie zu ihrem Partner in der Öffentlichkeit stehen würde

sind nur 3 von vielen, vielen Fragen gewesen.

Sie gab zu, dass es für sie durchaus eine Herausforderung darstellen könnte, aber sofern sie weiß und gezeigt bekommt, dass sie sich auf ihren Partner verlassen kann, könnte sie damit leben.

Angeschwibst (da beide sonst wenig bis kaum Alkohol trinken) kamen sie gegen 0:30 Uhr zu den anderen zurück und ließen zunächst den Abend Ruhig ausklingen. Die gelang ihnen allerdings nicht besonders lange. Denn die Neugierde von Lusy und Natascha, sowie schließlich von denen sich im Haus befindenden war natürlich groß.

Natascha fragte direkt, ob sie sich geküsst hätten.

Die Zukunft wird es zeigen, ob die Beiden noch zueinanderfinden werden.

 

15:45 Uhr

Mit einer übergroßen Wasserpistole bewaffnet erhielt Thomas den Auftrag all jene damit zu bespritzen die einnicken. Ein großer Spaß für die gesamte Truppe und so wurde zunächst viel herumgealbert und vor allem von Natascha provoziert, die bekanntlich gerne übertreibt. Lusy versuchte ihre derzeitige Strafkollegin zu zügeln, mit dem Kommentar, dass es irgendwann auch mal gut sei und die Stimmung durch zu großes Übertreiben im Haus schnell kippen kann.

Doch Glück gehabt, denn die Bewohner mussten plötzlich den Wohnbereich verlassen, in welchem ein Match vorbereitet wurde. Kaum wieder freigegeben, hieß es für Guido und Sharon “ab in die Badewannen”. Dort war bereits jeweils zur Hälfte warmes Wasser eingelassen worden. Zum Thema Klima bekamen sie dann 12 Schätzfragen gestellt, derjenige der am weitesten von der richtigen Antwort entfernt war, erhielt (durch Christian) 2 Eimer voller Eis in die Wanne geschüttet. Am Ende konnte Sharon für sich das Match entscheiden und Guido darf nun mit einer Person seiner Wahl in den Strafbereich.

Zunächst fragte er in die Runde, wer freiwillig mitgehen würde, doch keiner meldete sich. So musste er sich entscheiden und wird nun Thomas dorthin mitnehmen.

Somit nix mehr mit König der Wasserpistole für den Racheprofi.

 

17:31 Uhr

Der Wechsel ist zwischenzeitlich vollzogen und so sitzen nun Guido und Thomas im Strafbereich. Um sich die Zeit etwas zu verkürzen sprechen sie darüber, was sie nach BB erwartet bzw. wie jeder nach der Zeit Finanziell und überhaupt dasteht. So konnten wir erfahren, dass Guido von seinem Betrieb unbezahlt Freigestellt wurde, jedoch die Kosten für die Krankenkasse weiterhin über seinen Arbeitgeber abgerechnet wird. Nach Beendigung der Staffel geht es für ihn direkt in die Betriebsferien, viel angespart scheint er nicht zu haben, laut eigener Aussage würde das Budget gerade mal für eine Woche reichen.

Thomas hingegen redet mehr über sein Geschäft und den Seitenaufrufen, vermutlich schien es auch um seinen Internetspeicher bezüglich Traffic zu gehen. Leider bekam man nicht das komplette Gespräch mit, sondern nur den eben genannten Fetzen.

“Advent, Advent” schallt es durch das Haus. Mit der Fortführung der Wochenaufgabe gilt es nun Weihnachtsschmuck herzustellen. In Vierer-Teams dürfen Tannenzapfen Silber angemalt werden, Sterne aus Draht und Steinchen gebastelt werden sowie auch mit Stoff hantiert werden. Bis auf Lusy und Natascha (welche sich noch am Frisch machen sind) sind Maria, Bianca, Christian und Sharon schon fleißig bei der Arbeit. Die Eieruhr wurde auf 1 Stunde gestellt, wo dann ein Wechsel stattfinden wird.

 

21:56 Uhr

Das Glöckchen für den Adventskalender schellte und heraus kamen Saunautensilien wie Wedel, Handtücher und verschiedene Aromen für Aufgüsse. Christian ist als Einziger gleich Feuer und Flamme. Die Damen tun sich noch etwas schwer, Maria musste überredet werden. Lusy und Natascha sind frisch geduscht, Bianca kann sich ihr Saunadebut erst am Morgigen Tage vorstellen und Sharon hinkt ebenfalls noch hin und her. Lusy möchte nach einem Glas Sekt neu überlegen und kann sich danach eventuell auch vorstellen doch noch mit zu kommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen