Tag 30 (BB12)

7:05 Uhr

Gestern gegen Abend gab es endlich die heiß ersehnte Essenslieferung. Nach kurzem einsortieren wurde erst mal geschlemmt was das Zeugs hergab. Selbst noch Nachts konnte man den Ein oder Anderen beim Naschen beobachten.

Neben Guido und Sharon konnte sich kaum jemand für die Wochenaufgabe aufraffen, erst nach 0 Uhr versuchten sich so manche am Feilen des Baumstammes. Das Vollstopfen mit Essen war den meisten wichtiger, um so richtig bei Kräften zu sein und heute soll es dann so richtig losgehen. Dennoch wagten sich u.a. Lusy und Àsa schon mal an den Stamm und hatten sichtlich so ihre Probleme. Den Jungs wurde schnell klar, dass sie umso mehr Gas geben müssen, auch Sharon beteuerte, dass die Aufgabe für eine Frau schon sehr herausfordernd sei und schneller an den Kräften zehren werden.

Bianca und Mary schlugen sich beim kochen ihres ersten richtigen Essens im Strafbereich recht wacker, Kartoffeln und Kürbis gab es, was beide satt werden ließ.

Ebenfalls des Nachts gab es noch Diskussionsbedarf, so hat Àsa Angst zukünftig zu nominieren bzw. selbst nominiert zu werden. Sie gibt an, dass die Meinungen sich im Haus sowieso so schnell ändern würde, weil vieles Situationsabhängig sei. Ihre Sorgen entstanden dadurch, weil einige der Bewohner bereits für die Zukunft planen und etliche Events organisieren wollen. Atchi gab ihr zu verstehen, dass seine Statements in jeglicher Hinsicht echt sind und er das was er im Sprechzimmer von sich gibt, auch jedem ins Gesicht sagen könnte. Jeder solle das als ein Spiel ansehen, seit HC`s Auszug wird es jetzt eh schwieriger, dessen sollte sich jeder bewusst sein. Er unterrichtete u.a. Kevin über Àsas Sorgen, der wiederum alles falsch verstand, aber sich die Sache dann doch klarstellen ließ.

“Auch wenn Hans-Christian nun weg ist, wird es auch zukünftig nicht ruhiger werden, soviel sei versichert”.

 

20:25 Uhr

Lusy und Àsa packen ihre Sachen, sie müssen wegen des verlorenen Matches bis auf weiteres in den Strafbereich wandern. Kein leichter Schritt bei der Kälte die derzeit herrscht. Dafür große Freude bei Mary und Bibi, die natürlich dafür wieder im Luxus schwelgen dürfen. Somit wäre auch klar, warum man die Beiden zuvor nicht mit Abendessen versorgte und der große Bruder sich allgemein ziemlich viel Zeit lies, so konnte Bianca ihr dringendes Bedürfnis noch ein weilchen für sich behalten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen