Tag 11 (PBB 4)

Die Töne werden härter und das Leben im Haus nimmt immer mehr an fallenden Masken zu.
Die Bewohner scheinen noch mehr an ihre Limits zu gelangen als sie es selbst je für möglich gehalten haben.

Schuld daran sind die derzeitigen Nominierungen. Keiner will dem anderen etwa böses und in an das Publikum verraten. Während nun fast alle Störenfriede bereits gehen mussten tut sich vor allem Ben Tewaag schwer und bat noch Tags zuvor seine Mitstreiter um ihre Stimmen.

Bei fast allen fand er anklang sowie Verständnis, nur bei Busenkumpel Mario Basler prallte er dermaßen ab, dass er dem Willen des Ex-Fußballers sogar folge leistete und seine Bitte scheinbar wieder zurücknahm.

Obwohl weiterhin Jammernd gewann er jedoch das gestrige Voting gegen Prinz Marcus, welcher ebenfalls inzwischen von dem Projekt gelangweilt zu sein schien.

Kurz zuvor durften beide Kontrahenten noch mit ihren Teamkollegen zum Eiswürfelduell antreten.
Prinz Marcus im Schlepptau von Cathy und Natascha sowie Ben mit Frank und Jessica.
Diesmal galt es Eiswürfel aus einer Schale via Mund in Gläser auf der anderen Seite zu befördern.
Die Luxurianer um Frank Stäbler machten nur knapp das Rennen und erhielten als Belohnung dafür jeweils Videobotschaften ihrer Liebsten, welche auch noch Live übertragen wurden.

Nach der Show ging es allerdings im Haus weiter. Ein Streit im Luxus bahnte sich an. Vielen geht inzwischen die ständige Nörgelei Bens auf den Senkel und es schien so, als könne er sich nicht wirklich über seinen Sieg freuen. In der Late Night rechnete man sogar damit, dass er das Haus eventuell nun freiwillig verlassen wolle, so erging es auch mir.

Ob sich die Wogen inzwischen geglättet haben erfahren wir eventuell im Livestream.

 

 13:56 Uhr

Noch nicht erwähnt habe ich den Umzug von Joachim Witt in die Kanalisation. Das Publikum entschied per Blitzvoting, dass er den Luxus hinter sich lassen soll. Er schlägt sich wacker dort und erzählte soeben von seinen Erfahrungen mit Astroanalysen. Natascha predigte, nicht zum ersten Male eine geeignete Internetseite diesbezüglich an, Astrodata soll diese heißen.

Aktuell glauben sie, dass auch oben nicht mehr viel los sei, da diese ja auch nur noch zu viert seien. Na, wenn die wüssten!

 

 14:09 Uhr

Die Kanalratten sollten Recht behalten. Oben herrscht in der Tat gähnende Langeweile. So sehr, dass Oberkörperfrei mit seinen FlipFlops Mario Basler den Schrubber schwenkt. Noch 2 Minuten länger und er wäre eingeschlafen, gab er den anderen zu verstehen. Danach möhte er etwas zu Essen machen.

Jessica suhlt sich mal wieder im Whirlpool und quatscht mit Frank über zukünftige Nominierungen sowie darüber, das wohl von ihr durch all die Einblendungen im Kanal.

 

 14:15 Uhr

Joachims Abneigungen gegen die Kanalisation hatte er selbst nie bestritten und überlegte gar bei seinem ersten Aufenthalt dort freiwillig das Haus zu verlassen.

Nun hatten wohl die Luxurianer vor einer halben Stunde gemeint den ausgeschiedenen Prinz Marcus schreien zu hören. Nun Mutmaßen sie, ob eventuell Joachim das Haus verlassen hat und dafür der Prinz wieder einziehen dürfte.

Doch ganz so sicher sind sie sich natürlich nicht und vermuten auch, dass Pressetermine dafür sorgen, das der Prollprinz wieder in der Nähe ist.

 

17:13 Uhr

Auftrag vom großen Bruder an die Kanalratten: Eine Modenschau soll aus den vorhandenen Klamotten inszeniert werden, dabei soll Natascha das Ganze Moderieren, Kommentieren und schließlich auch selbst als Model fungieren.

Joachim gibt allen direkt zu verstehen, dass er bei der Sache raus ist. Er würde zwar mit dem was er gerade trägt kurz laufen, aber sich nicht ständig umziehen. Seinem Willen wurde von Damen nicht abgelehnt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen