Hollyqwoodschaukel

Paradies auf Balkonien

Während es heute hin und wieder vor sich hin regnet schwelge ich immer noch in Erinnerungen an den gestrigen Tag. Dieser war von Sonnenschein, leichtem Wind und wohligen Temperaturen um die 18 Grad geprägt.

Genau die richtige Zeit, um mich in meinen derzeit entstehenden Paradies auf Balkonien schon einmal niederzulassen.

Schon als Kind war bei meiner ersten Begegnung mit einer Hollywoodschaukel klar, dass ich eines Tages selbst so ein tollen Ding haben würde. Wo ich auch auftauchte und so eine schaukelhafte Sitzgelegenheit vorhanden war, schnappte ich mir diese so schnell als möglich.

Jahre vergingen und mein eigenes Reich formte sich nach etlichen Umbaumaßnahmen, die mich über ein halbes Jahr in Schutt leben ließen. Doch es hatte sich gelohnt. Wenn schon keine Badewanne, sondern nur ein WC-Dusche-Räumchen für gerade mal eine Person, dann wenigsten ein super großer Balkon.

Dieser war nach anfänglicher Benutzung allerdings schnell wieder Tabu. Mal mehr mal weniger nutzte ich diesen, doch das Weniger nahm stetig zu.

Weitere Jahre vergingen und jeden Sommer bzw. bereits im Frühjahr überhäuften mich sämtliche Angebote mit den verschiedensten Ausführungen meiner Traumschaukel. Wie es dann manchmal im Leben ist hatte ich zwar die Möglichkeiten, dafür aber die Finanzen nicht. Mit durchschnittlich 300 € im Monat für Lebensmittel, Telefon usw. blieb nie viel für andere, schönere Dinge übrig. Doch auch hier hat sich das Warten gelohnt, denn seit einem halben Jahr soll dies auch kein all zu großes Problem mehr darstellen. Endlich konnte ich mir vor ungefähr 2 Wochen einen Kindheitstraum erfüllen.

Seit ihrem Aufbau konnte ich sie Wetterbedingt leider nur selten benutzen, doch Gestern war es endlich Zeit sie dafür voll und Ganz in Beschlag zu nehmen und alle Annehmlichkeiten auszukosten wie nur Möglich.

Schaukelnd, sitzend sowie liegend, wurde schnell der gegenüberliegende Rangierbahnhof zu einem Hafen, an welchem gerade Boote ein- und ausliefen. Der leichte, wohlige Wind brachte mich in Gedanken ans Meer. Während der Baum direkt vor meinem Balkon dadurch seine Blätter und Äste wiegen ließ fühlte ich mich umringt von Palmen und dem rauschenden Meer. Autos und haltende Busse stempelte ich im Geiste als Touristen ab.

Wasser und Obst versüßten mir meinen Kurzurlaub, wie im Paradies eben.

Heute sieht es mal wieder Trüb aus, dafür freue ich mich umso mehr auf meinen nächsten Trip nach Balkonien.

Die Moral von der Geschicht ist allerdings, dass tatsächlich Wunder geschehen können. Schließlich sehen diese für jeden anders aus. In meinem Fall war der kauf meiner Schaukel so eines. Denn vor knapp 6 Monaten hätte ich niemals mit so einer Chance gerechnet.

Im Klartext heißt das, weitermachen mit dem erfüllen der kleinen und großen Wünsche, denn sie werden sowieso wahr, auch wenn es einmal etwas dauern kann.

Wird Dir so etwas erst einmal bewusst, dann scheint der Groschen gefallen und vor allem der Glaube daran verankert zu sein.

Voller Elan weiß ich bereits jetzt schon, dass der passende Tisch, sowie die Stühle und auch mein Wunschlaptop eigentlich schon auf dem Weg zu mir sind und alles nur noch eine Frage der Zeit und manch Umstände ist, bis mein Balkonienparadies vollständig ist.

Nebenbei werden Pflanzen, Obst und Gemüse gepflanzt, so dass die bunten Farben ebenfalls nicht auf der Stecke bleiben müssen.

Einen Paradiesischen Tag wünsche ich euch allen!

 

 

 

Das Paradies befindet sich mit etwas Phantasie auch auf Twitter und Facebook.

1 Gedanke zu “Paradies auf Balkonien

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen