Nikoteddy

Nick Jr – Kinder lernen mit Spaß – Teil 1

Der Markt ist übersät von Medienbeiträgen, Sendungen, Shows und Reality. Dabei macht diese Vielfalt bei Kindern keineswegs halt. Wie auch für Erwachsene gilt hier in erster Linie „Action, Knallhart, Bunt und Intrigant“.

Doch ist es das, was wir unserem Nachwuchs wirklich vermitteln wollen? Wohl kaum! Denn Konflikte können harmonisch gelöst, die Umwelt auf einfachste Weise geschont und das Miteinander harmonisch gestaltet werden. Abgesehen von den zahlreichen Werbeunterbrechungen und der Kommerziellen Produktanpreisung ganz zu schweigen.

All diesen Vorbehalten hat sich der Sender „Nickolodeon“ angenommen und neben seinem öffentlichen Programm eine weitere, Werbefreie und speziell für Kinder, Plattform im TV geschaffen.

Nick Jr. zeigt unseren Lieblingen auf spielerische Art und Weise

  • Wie man malt
  • Konflikte im Miteinander löst
  • Tiere und Natur achtet sowie all diese auch retten und unterstützen kann
  • Bringt Sprachen, Zählen und erdkundliches Wissen an die Kids heran.

Kinder sind stets Wissbegierig und genau das füllt Nick Jr komplett auf Bunte, lustige Weise aus. Geeignet für Vorschulkinder, allerdings erfreuen sich auch schon die Kleinsten an dem vielfältigen Programm. Ein Sendeformat bei dem man seinen Sprössling getrost in die Röhre gucken lassen kann. Werbung gibt es dort nicht.

Von Diego, Max und Ruby sowie Dora und vielen anderen tollen Serien möchte ich Dir heute im 1. Teil erzählen.

 

Dora – Kleine Hilfe große Wirkung

Wenn wir unsere Kleinen im Alltag beobachten, stellen wir immer wieder fest, auf welche einfache Weise sie ihre Problemchen bewältigen. Gibt es Streit, dann ziehen sich zurück oder gehen in die Konfrontation. Dabei sind sie in ihren Handlungen allerdings immer ganz klar. Oder sie wollen etwas unbedingt haben ohne sich darum zu kümmern welcher Weg nun der bessere ist, es ist einfach alles da (damit sind nicht zwingend Verkaufsgüter gemeint).
Eines der schönsten Beispiele allerdings ist, wenn das Kind ein Tier oder auch Mensch wahrnimmt, welches/m es nicht so gut geht. Es wird gefragt was los sei und handeln ohne zu zögern mit einer Streichelgeste, holen ihr Spiel-Verbandskasten und dergleichen. Im Grunde tun unsere Zöglinge all das, was wir Erwachsene oft vergessen und viel zu kompliziert denken.

Eben diese Kindlichen Handlungen greift die Serie „Dora“ auf.
Ein Mädchen welches sich mit seinem Affen Boots stets auf den Weg macht, um anderen zu helfen, einen Dienst zu erweisen oder gar einfach nur das Leben genießt. Selbst der stehlende Fuchs Swyper kann den beiden nichts anhaben. Er versucht stets ihnen das wichtigste Utensil zu stehlen, was ihm nicht immer gelingt.

Map die Karte weist Dora, Boots und den Kindern den Weg. Meist gibt es drei Hürden zu nehmen, welche durch Zählen, Rätsel oder verschiedenen Bewegungen wie Tanzen und Singen zur Lösung führen.

Egal was auch geschieht, immer ist der Sprössling vor dem Fernseher mit einbezogen und angehalten mitzumachen. Dora’s Rucksack Bagpack z.B. kann nur geöffnet werden wenn alle „BagPack“ rufen. In diesem befinden sich nämlich sämtliche Hilfsmittel die zur einfachen Wegbereitung benötigt werden.

Ihr merkt schon, dass in dieser Sendung auch ein wenig Englisch vermittelt wird. Aber keine Angst, es hält sich wirklich im Rahmen.

Von mir ein Daumen Hoch

Nächstenliebe für Tiere

Das neben uns Menschen viele weiter Geschöpfe hier auf Erden weilen ist wohl bekannt. Neben den Pflanzen sind uns die Tiere wohl am nächsten. „Go Diego Go“ hilft uns dabei, unseren Kindern die Liebe und Hilfe dieser anzubieten.

Ein Junge welcher mit seiner Schwester und seinen Eltern eine Tierrettungsstation betreiben, erlebt Tag für Tag ein neues spannendes Abenteuer. Während seine Schwester Alicia sich mehr in der Station aufhält und dort alles regelt, begibt sich Diego selbst mit seinem Freund Baby Jaguar so zu sagen auf Reisen.

Mal brauchen Kondore neue Eltern die gefunden werden müssen, ein anderes Mal wird einem Leguan geholfen ins Wasser zu seiner Familie zurück zu finden.

Nichts ist dem Buben fremd, um jedem einzelnen Tier Hilfe zu leisten. Dabei trägt er stets einen Rucksack bei sich, welcher alles beinhaltet was Diego und seine Freude (die Kids) auf ihrer Tour benötigen. Aktivieren lässt dieser sich durch das Wort „Activate“, sowie auch die Kamera „Click“ die ihm den Weg weist.

Nicht nur den Kindern sondern auch wir Erwachsene können durch diese Serie noch einiges lernen, neben Tierkunde, ein wenig Englisch rag vor allem die Natur mit all ihrer Vielfalt in den Vordergrund. Gerade bei neueren Folgen wird am Schluss extra darauf hingewiesen, wie wir alle die Umwelt schützen können, manches Mal auch mit spezifischen Tipps.

Ein Gucker also für Jung und Alt, für jeden verständlich.

Tiere helfen Tieren

Da wären zum einen Tack die Schildkröte, Mingming der Vogel und Linny das Meerschweinchen. Alle drei leben in einem Klassenzimmer wohlbehütet.
Sobald der Unterricht um ist und die Kinder ihren Heimweg antreten klingelt meist das Dosentelefon. Linny das Oberhaupt der Crew, klettert aus ihrem Käfig auf den Tisch wo die Dose zur Außenwelt steht und nimmt ab.
Mal müssen streitende Babyrobben vom Ufer eines stürmischen Sees, für ein Känguru ein neues zu Hause gefunden, oder für Bären eine neue Behausung geschaffen werden.

Um all diese Rettungsaktionen überhaupt durchführen zu können, bauen sich dabei die drei Tierchen ihr Flugboot aus einer Frisbiescheibe, Kugeln und Stiften, eben mit all dem was sie JETZT zur Verfügung haben.

Tolle Kurzgeschichten, die unseren Kids sehr viel über die Tierwelt vermitteln und dabei die Liebe und Fürsorge zu allen Lebewesen unterstreichen.

3 Kleine ganz groß

Der Roboter Bot und die zwei kleinen Menschenkinder Milly und Geo sind drei kleine Wesen, die es gut mit den Menschen meinen und immer für alles eine Lösung haben.

In ihrer Stadt Umicity gibt es viele Kinder, die stets ihre Hilfe benötigen.

Ob nun der Papa eines Jungen in einer kaputten U-Bahn feststeckt und dringend zum Geburtstag seines Sohnes muss, ein Mädchen für die Schule ihre verlorenen Lieblingsmuscheln benötigt, entflohene, lebendig gewordene Dinosaurier sich aus ihrem Museum verlaufen, oder der Spielplatz von Umicity gereinigt werden muss. Nichts ist den kleinen Wesen zu hart oder zu schwer.

Ein jeder von ihnen hat eine ganz besondere Eigenschaft.

Milly z.B. ist die Muster- und Mess-Queen. Ihre Zöpfe verlängern sich nach Bedarf, um Dinge abzumessen und sie zaubert Muster auf ihrem Kleid, sowie überall dort, wo sie benötigt werden.

Geo ist das Formengenie. Mit seinem Geogürtel zaubert er Utensilien welche die Truppe benötigt, um Lücken jeglicher Art zu stopfen, für sich selbst ein Fahrrad zu bauen, um schneller und besser ihren Auftrag zu erfüllen.

Der Roboter Bot zeichnet sich durch seine Technik aus. Er ist der Safe für gefundene Dinge, Kommunikator für die Hilfesuchenden Kinder und eben Computer.

Alle drei haben nur ein Ziel: Umicity friedlich zu halten und zu helfen wo immer es geht, dabei liegt ihr Schwerpunkt zur Lösung der Probleme meist im Mathematischen Bereich. Unsere Kids lernen so einfaches Addieren, die gängigsten Formen wie Kegel, Rechteck und Kreis kennen.

Auch hier werden die Sprösslinge mit Fragen und Aktionen animiert mitzumachen.

Ein weiterer wichtiger Indikator der Sendung UmiZoomi ist für mich die Botschaft, helfen kann man immer und auf so einfachste Weise, dass vieles in den Alltag mit übernommen werden kann.

Erfahre mehr über Bill, Kai-Lan und Holly im zweiten Teil!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen