Nick Jr. – Kinder lernen mit Spaß Teil 3

In den letzten beiden Wochen (Teil 1 und Teil 2) zeigte ich Dir bereits 10 Sendungen. Im letzten Teil geht es daher mehr um Neuauflagen, welche erst noch nach und nach hinzugekommen sind.

Der Vollständigkeitshalber werfen wir auch auf diese einen kurzen Blick.

 

Kleine Hunde in großer Mission

Sie nennen sich die Paw Patrol und werden von Ryder dem Leader der Truppe angeführt. Sechs Hündchen nennen sich Chase, Marshall, Rocky, Zuma, Rubble und Skye, alle sind mit einem ganz bestimmten Talent ausgestattet und fahren, wenn es sein muss, scharfes Geschütz und Gefährt auf, wenn es mal wieder heißt: Kein Job ist zu groß, kein Hund zu klein.

Sobald Ryder einen Auftrag erhält, ruft er per Funkuhr seine Tierfreunde in die Zentrale und verteilt deren Aufgaben. So kommt es vor, dass ein anderes Tier von einem Baum gerettet werden muss, oder das Fest der Bürgermeisterin noch schnell organisiert werden soll.

Bei dieser Sendung geht es vor allem darum, wie Freunde zusammen helfen können und dadurch großes geschehen kann. Motivation gibt es dazu noch oben drauf, indem deutlich veranschaulicht wird, dass es völlig egal ist wie groß, klein, Dick, Dünn oder Begabt man ist, alles ist machbar wenn man sich nur traut und einfach das tut, was man zu diesem Zeitpunkt und der Situation tun kann.

 

Einer der ganz schnellen Sorte

Roary ist ein Rennwagen welcher erst später zu den anderen auf die Rennstrecke kam. Für Mechaniker Chris ist er die Nummer 1 und sein Liebling. Verspielt aber immer liebevoll und rasend schnell unterwegs bringt er jedem Freude, manchmal auch ärger. Herr Dampfarelli, dem Rennstallbesitzer fällt es gerne mal schwer auf Roarys Seite zu stehen, zu viel Lärm und Dreck durch den Auspuff bringen ihn regelmäßig in Rage, wobei aus seinen Ohren Dampfschwaden austreten. Denn sein Liebling ist wiederum Maxi, der oftmals tatsächlich die Rennen für sich entscheiden kann. Ein Oberklugscheißer und Egoist der feinsten Sorte. Dafür sind all die anderen Wagen recht human, da wären nämlich noch Cici und Felgi.

Ein ganz besonderes Wesen treibt ebenfalls auf der Rennstrecke sein Unwesen, Hase Flips, der unbedingt sein Skateboard immer wieder frisieren und gegen die anderen Wagen antreten möchte, meist jedoch ohne Erfolg.

Das Hauptauto Roary hat noch viel zu lernen, dabei bekommt man als Zuschauer vermittelt, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist und vieles eben doch Übung braucht.

Toll anzusehen!

 

Tiketi Tak, schnell, die Uhr läuft ab

Da wären zum einen Tommy und zum anderen seine Schwester Talula. Er spielt die Trommel und sie die Trompete und zwar immer jede Stunde im Schaufenster aus einer Kuckucksuhr kommend eines Uhrenladens. Die Beiden wohnen nämlich in dieser Uhr und erleben mit ihren Mitbewohnern so einige lustige, aber auch knifflige Abenteuer.

Während jeder Stunde haben diese beiden immer ein bestimmtes Motto, mal wollen sie ihr Uhrenland von Dreck befreien oder Madame Muh’s Boden putzen, dabei verwenden sie viel zu viel Bodenwachs, so dass alle nur noch schlitternd sich fortbewegen können. Ein anderes Mal wiederum unterhalten sie sich darüber, wie toll es doch wäre, wenn ein Zirkus in ihre Stadt käme, ein anderer zufälliger Zuhörer versteht dies falsch und verbreitet überall das tatsächlich ein Zirkus auf dem Weg zu ihnen sei. Kurzerhand sind die Bewohner selbst die Artisten und unterhalten sich gegenseitig.

Auch bei dieser Serie steht der Zusammenhalt und das Miteinander im Vordergrund.

 

Dora wird erwachsen

Bereits im ersten Teil erzählte ich Dir von Dora und ihrem bestem Freund Boots dem Affen. Nun ist sie größer geworden, hat neue Freunde und erlebt andere Abenteuer. Natürlich hat sie auch hier zauberhafte Hilfen, jedoch sind diese nun sehr unterschiedlich. Jetzt verhilft sie zum Beispiel einem Theater wieder die Töne von Musik zurück zu gewinnen. Denn eine böse Opernsängerin ist sehr neidisch und bestrafte alle damit weder singen noch musizieren zu können.

Ich muss zugeben, dass Boots und ihr ehemaliger Rucksack schon ziemlich fehlen, aber das mag wohl eher an der Gewohnheit liegen.

Kurzum, hier geht es um Freundschaften, wie man diese pflegt und was man alles zusammen meistern sowie das Böse besiegen kann.

 

Ein Außerirdischer ist da

Wonda lebt mit ihren Eltern und schier unzähligen Geschwistern auf dem Planeten Hase (Erde), ihr bester Freund ist Alien. Dieser spricht so ziemlich alles mit Q aus, z.B. Qu Hause, sein Lieblingswort scheint Quaggel zu sein, was immer das auch bedeuten mag. In jedem Fall sind Beide unzentrennlich und erleben so einiges. Alien, der wirklich ein 4-Äugiger aber süßer Alien ist verhilft durch Magie Wonda zu so manch wundersamer Begebenheiten. Mal verschieben sie die Wolken, fliegen zum Mond, oder zu Alien nach Hause, mit dem Raumschiff. Kürbisse werden in ihrem Wachstum beschleunigt und dabei so groß, dass diese sogar die Häuser übertrumpfen.

Lustig aufgemacht bringt es einem die Bindung zweier Menschen nahe, welche durch dick und dünn gehen, aber auch mal streiten können.

 

Quack, Quack

Auch hier stehen Freundschaft und Abenteuer im Vordergrund. Zack der Junge und sein bester Kumpel Quack eine Ente. Hier wird in Bilderbüchern geblättert und sich die Welt so erschaffen, wie sie es gerade brauchen. Dabei geht nicht immer alles glimpflich aus.

Aus meiner Sicht zwar eine nette Serie, aber etwas durcheinander. Wie sie direkt auf Kinder wirkt kann ich leider noch nicht sagen, denn diese Sendung ist „relativ“ neu. Ein Hingucker sicherlich allemal.

 

Neuzugänge

Noch neuer als die bisher vorgestellten Shows sind zum einen Blaze und die Monster Maschinen sowie Little Charmers.

Während ich erstere kaum zu sehen bekam waren die Little Charmes schon etwas publiker. Durch probieren sich nämlich 3 Freundinnen im Zaubern aus und dabei passieren immer wieder kleinere, aber auch größere Missgeschicke.

 

Fazit

Nun kennst Du fast alle Serien des Senders Nick. Jr, einem meiner Lieblingssender und in jedem Fall auch Kindertauglich.

Leider gelangt man zum Sender selbst nur mit einem Receiver. Bei Unitymedia braucht man z.B. das TV-Alstars-Paket. Aber auch die Telekom sowie Vodafone, Kabel Deutschland als auch Telecolumbus, Primacom NetCologne und Kabelkiosk bieten ihn den Vorschulsender an.

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen