Die Kisten werden wieder gepackt

Im Februar vergangenen Jahres war es erstmalig soweit. Ein neues Projekt wurde schon weit vorher als das Experiment schlechthin angepriesen. 15 Kandidaten, eine große Scheune ohne Strom, WC und Schlafgelegenheiten sowie einen Stall mit Kühen, einen alten Traktor, Hühnergehege mit demselbigen Getier, als auch 2 Hektar Grund und 5.000 € Startkapital sollten eine neue Gesellschaft aufbauen.

Newtopia was born!

Völlig unwissend (bis auf den Projekthintergrund) versuchten jene Kandidaten ihr Bestes zu geben, was verdeutlichte, wie sehr die Meisten noch in unserer Luxuriösen Gesellschaft verwurzelt waren.
Klar, wer kann schon von 100 auf 0 von jetzt auf gleich herunterschrauben. Auch wenn sich unter den Neumitgliedern Finanzexperten, Selbstständige, Lehrer und Co tummelten, wurde zunächst das Geld großzügig für Luxusgüter ausgegeben und im Gegenzug relativ wenig aufgebaut. Das war es allerdings nicht, was dem Projekt zum scheitern verhalf. Wenn auch so einige Zuschauer das Gegenteilige behaupteten.

Anfängliche Vermutungen seitens der Kritiker und Interessenten der Manipulation und Arbeiten nach Skripten wurden leider nicht nur immer lauter, sondern mehr als Bestätigt. Klare Beweise hierzu lieferte der eigens dafür eingerichtete Livestream, der zum endgültigen Knick der Sendung führte und sich davon nie erholen konnte. Aus dem geplanten einem Jahr wurden dann letztlich nur knappe 6 Monate.

In jener Zeit sah man Freundschaften, Intrigen, Massenauszüge als auch heillose Durcheinander. Aber, und das sollte man meiner Meinung nach nicht verschweigen, konnten wir dennoch etliche Versuche zum Aufbau einer neuen Gemeinschaft beobachten.

Genau dies war für mich persönlich der ausschlaggebendste Punkt, um mir nicht nur die TV-Ausstrahlungen anzusehen, sondern auch regelmäßig den Premium-Livestream reinzuziehen.
Bin ich doch selbst ein Mensch, der gerne aus Nichts etwas entstehen lässt (und wenn am Ende dabei, aus mancher Sicht, Scheiße dabei herauskommen sollte). Es geht hier um das Tun und Erschaffen aus eigenen Kräften, Mitteln und Möglichkeiten, die wir uns selbst gar nicht bewusst sind und erst auf sie stoßen, wenn wir in dementsprechende Situationen gelangen.

Große Fragezeichen gab es indes ebenfalls nach dem Ende der täglichen Sendung, was denn nun mit dem Grundstück, den Tieren und auch Kandidaten geschehen wird.
Nun die Kühe und Hühner fanden ein neues zu Hause, die ehemaligen Kandidaten verstreuten sich und gingen ihre eigenen Wege. Aber auch sie konnten noch nicht wirklich von Newtopia abschied nehmen, kamen sie doch erst langsam so richtig in fahrt, als das plötzliche Aus feststand. Nur 2 Tage Zeit gab es für jene, die noch dort verweilten. Ein Schock, nicht nur für sie, sondern auch für einige eingefleischte wirklichen Fans, wie mir zum Beispiel.

Aus einem einstigen großen Projekt wurden viele kleine. So kam es, dass Basti, Derk und Vaddi (Steffen) Cruisetopia erschufen und mit einem Bulli sämtliche Gegenden abfuhren und ihren Stempel daließen. Auch das ehemalige Newtopiagelände war selbstverständlich ein Ziel. Auf YouTube kann man bis heute die 6 Folgen vom Sommer ansehen.
Daraufhin ging Derk nach Japan, Basti büffelt seitdem weiter an seinem Studium und Vaddi treibt sich weiterhin (bzw. nun wieder) auf einstigen Newtopiapfaden. Außerdem versucht er sich immer häufiger an die Mechanismen des Facebookimperiums und dessen Techniken.

Während Dielza an ihrer Modelkarriere arbeitet, Tatjana hin und wieder auf Partykurs ist, Peyman untergetaucht und Landwirt Christian weiter abgespeckt sowie auf seinem eigenen Hof weiterarbeitet, gibt es ein paar, die noch gar nicht loslassen konnten.

So wurde nun vor wenigen Tagen bekannt, dass das ehemalige Fernsehgrundstück weiter vermietet wurde. An keinen geringeren als Don Diego. Der Pferdeflüsterer war einer der letzten Mitwirkenden Newtopias und ist schon bereits im Januar, mit Hund und ein paar seiner Pferden, auf das Gelände gezogen. Neuheiten wie Toilette, Einbauküche und Ofen wurden eingebaut. Vergangenen Freitag dann, gab es die Einweihungsparty mit einigen Bekannten Ex-Bewohnern inklusive Autogrammstunden. Das ganze Spektakel und alles was noch kommen soll wird per Video festgehalten. Dafür hat sich der Pferdemann den Sender Zeesen ins Boot geholt.

Alles auf Anfang

heißt es, allerdings unter den Namen

Youtopia.

Eine weitere Kandidatin hat sich bereits angekündigt bzw. ist bereits mit Britta eingezogen. Getreu dem Motto

„Die Letzten werden die Ersten sein“.

Sowohl zum neuen Projekt als auch zur Einweihungsparty wurde einer nicht geladen. Candy Bormann, der schon seinerzeit in Newtopia für sehr viel Aufsehen sorgte war, bleibt und ist der wohl unbeliebteste Ex-Pionier aller Zeiten.
Laut Victoria (und auch einigen Presseberichten zufolge) soll er sie und ihre Familie nach Sendeende belästigt, beschimpft und gestalkt haben. Schon zu Zeiten Newtopias brachte er bei seinem Zweiteinzug Drogen mit und sorgte sowieso von Anfang an für sehr viel Furore und Ausraster, welche sogar zu Handgreiflichkeiten im Alkoholrausch endeten. Von Security abgeführt musste er das Projekt damals zunächst verlassen, wurde allerdings wieder für einen Zweiteinzug geladen, als der Sender Sat1 und die Produktionsfirma Talpa das Experiment aus Quotensicht retten wollte. Wie man weiß, ohne Erfolg und mit noch mehr Negativschlagzeilen.

Es wird Zeit für Neues und das sehen nicht nur die involvierten Alt-Neu-Pioniere so. Demnach werde auch ich zukünftig vorausblicken und mit allem, was mir entgegenspringt jedem Interessierten darüber berichten.

Zum Abschluss Newtopias und dem Neubeginn YOUTOPIAS nachfolgend das Video


Ich denke, das Ganze kann sich mehr als sehen lassen und bin Mega-Gespannt was dem alles Folgen wird.
Es muss nicht immer alles in Mord und Totschlag oder großen Intrigen enden. Wer Action will ist hier sicherlich an der falschen Adresse, aber für all jene, welche selbst den Drang nach Aufbau haben, ein (wie ich finde) Muss.

Wer weiß welche Alt-Pioniere sich noch einfinden werden? Ob Basti, Dielza und auch Tatjana und vermutlich noch einige andere, haben sich bereits für einen Besuch in der Zukunft angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen