Der Mix macht’s!

Es ist schon eine ganze weile her als ich den Slogan dieses Blogs von „Always Music forever“ in „Der Mix macht’s“ umgeändert habe.
Viel zu schnell kam ich an meine Grenzen das Thema der Musik so umzusetzen, wie ich es gerne hätte, denn es braucht unter anderem Lizenzen ohne Ende.<<

Also warum nicht das ganze Paket ausweiten und all meine Themen irgendwie in eines zu verpacken.

So achtete ich zunächst auf all die Menschen in meiner Umgebung und was diese gebrauchen könnten bzw. wonach sie – mehr oder minder- dürsten.

Schnell ging es von Nachbesprechungen von Musiksendungen und den Week-Hits zu den Berichterstattungen des Reality-TV-Formates Big Brother, welches sich insbesondere an all jene richtet, welche kein Sky oder (wie letztens) Bildplus besitzen.

Mit dem lesen anderer Blogs stieg dann auch meine Lust mehr über mich bzw. meine Themen zu schreiben. So ergab sich mein neuestes Projekt „LUJONIJA-Slim“ als gefundenes Fressen, dass sich an all jene richtet, welche auch dem allgegenwärtigen Diätwahn sträuben und endlich mal aus persönlichen, echten Erfahrungen und Vorgehensweisen ihre Motivation holen möchten.

Irgendwann stieß dann der Alltag mit Wut, Freude und Co hinzu.

Doch nicht genug mit all der Themenvielfalt und meinem, sagen wir mal „Magazin via Eigenmarke“.

Schon immer eine Website besessen, sei es privat oder im geschäftlichen Sinne, muss auch zu LUJONIJA eine her. So entstand bereits im Mai nadine-lujonija.de auf welcher es all meine Schandtaten gebündelt gibt bzw. noch mehr geben wird.

So gut ein Blog mit WordPress auch heutzutage ist, manches kommt auf einer statischen Website einfach viel besser zur Geltung, wie beispielsweise ein zukünftiger Shop, oder meine Malereien, die LUJONIJA-Collection und was da sonst noch alles in meinen Hirnwindungen feststeckt.

Wie dem auch sei und all dem was da hoffentlich noch kommen wird, hab ich den Stimmen in meiner Umgebung Gehör geschenkt und dementsprechend gehandelt.
Ein stinknormaler waschechter Newsletter sollte also her, denn nicht alle sind in den Sozialen Netzwerken aktiv, haben nicht die Technischen Mittel und das Know-How was für Unsereins selbstverständlich ist.
Somit wird es für all jene eine wöchentliche Zusammenfassung meiner Schandtaten ins eigene Postfach geben. Nur anmelden muss sich jeder Interessent selbst, alles andere übernehme ich 🙂


Es lebe die Vielfältigkeit und wer seine herauskitzeln und meine beobachten möchte, sei in jeder Hinsicht willkommen.

Denn mein großes Thema, neben meiner eigenen Person, ist die Vielfältigkeit.

Schon früh werden wir alle dahin erzogen sich möglichst schnell für eine Sache zu entscheiden und gefälligst dort dann auch zu bleiben.
Doch mal ehrlich, wie bereits auf meiner Über-mich-Seite beschrieben, steht keiner von uns auf und geht „nur“ arbeiten. Wir haben alle Familie, Hobbies, eigene Themen/Schicksale bei welchem wir alle zu Experten werden, ob gewollt oder nicht, seit jetzt dahingestellt.

Also hau raus, was dir in den Sinn kommt, lass dich von nix und niemanden in die Ecke treiben und lebe dein Leben so wie du es willst. Ich tu es auch und möge die Menschheit gar nicht mehr aus mir Schlau werden. Alles was einem gut tut ist erlaubt.
So meine Motti (Motten oder wie man sonst „Motto“ in der Mehrzahl schreibt).

Ach ja, um das Wirrwarr komplett zu machen entstand ja vor einiger Zeit mein Facebookgruppen-Projekt „Mischblogging“ bei welchem nicht festgefahrene Blogger zusammenfinden, um letztlich an Leser (die keine Blogger sind) zu kommen.
Ein Langzeitprojekt also, das aktuell noch am wachsen ist.

Du merkst, ich rede nicht mehr nur, so wie früher, sondern handle eher bevor ich überhaupt nachdenke.

Der Mix macht’s

einfach bei mir und Langeweile war Gestern.
Schuld hieran sind vor allem meine Lieben um mich, die voller Spannung oftmals denken, dass ich im Minutentakt mit einer neuen Idee um die Ecke komme. Nun eine Minute ist es zwar nicht, aber zwei oder drei 🙂

Nun weißt du in etwa wieso, weshalb, warum im Aktuellen Sinne und falls doch nicht, dann pick dir einfach das heraus was gefällt und warte, so wie ich, auf all das was kommen und gehen wird.

In diesem Sinne!
Einen schönen Restdonnerstag gewünscht.

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen