Birthday-Kids

Meinen eigenen feire ich längst nicht mehr so, wie es als Kind noch der Fall war. Gemütliches Beisammensein outet sich spätestens nach zwei Stunden in ein Saufgelage mit unerwarteten nicht eingeladenen Gästen, oder mit Langeweile nach dem verspeisen von Kuchen und Gebäck. Hinzu kommt dann noch die Tatsache, dass man sowieso um ein Jahr altert, ob man will oder nicht. Was nicht unbedingt schlecht sein muss.

Gerade in meinem Fall war ich bislang eher froh darum, denn selbst mit meinen 36 Lenzen darf ich nie ohne Personalausweis aus dem Haus. Die Gefahr wäre definitiv zu groß nicht in Ü 18 Clubs hereinzukommen, geschweige denn mir ab und an ein Fläschchen Sekt oder dergleichen zu gönnen und wenn es nur zum Kochen gedacht ist. Die Gesichter der Kassiererinnen und Türsteher sprechen dann meist ihre eigene witzige und vor allem verdutzte Sprache.
Ich sollte mir mal angewöhnen diese per Foto festzuhalten, Bilder für Götter.

Geschenke werden ab einem gewissen Alter oder auch Status sowieso nicht mehr verteilt, da sich der Erwachsene in der Regel diese bereits selbst dann gemacht hat, sobald er sie sich leisten kann und auch direkt gleich möchte. So wird der eigene Ehrentag immer mehr zu Pro forma. Glückwünsche nehme ich daher zwar immer gerne entgegen und derjenige erhält mit Sicherheit auch ein Dankeschön zurück, dennoch fehlt schlicht das Gefühl von Herzlichkeit, zumindest oft.

Anders hingegen sieht es bei unseren süßen Zwergen aus. Ob beim Geburtstag der Geschwister oder aber auch schon ein Jahr im voraus freuen die sich auf ihren nächsten Happyday. Da spürt man die Neugierde und freut sich selbst als erwachsene Persönlichkeit so richtig mit. Wer liebt keine Überraschungen?

Dennoch kann es für die Schenker ganz schön knifflig werden, denn der Sprössling ändert bekanntlich fast täglich seine Interessen, oder ist gar so bescheiden, dass er sich erst gar nicht traut seine Wünsche offen zu legen. Dies ist ebenfalls meist eine Frage vom Alter. Selbst die Eltern stehen da ab einem gewissen Zeitpunkt da wie bestellt und nicht abgeholt.
Klar Klamotten und Schul- bzw. Kigautensilien werden immer gebraucht. Doch wie auch zu Weihnachten kommt dies beim Geburtstagskind nicht unbedingt cool an. Bei ihm stehen dann eher Mini Mouse, Cars, Xbox360-Games und Co eher im Mittelpunkt.

Was allerdings nie fehlen darf ist der Lieblingskuchen. Meist zuckersüß mit viel Sahne, am besten eine richtige Torte muss da schon sein. Bei uns ist das in der Regel, neben selbstgemachtem, die kleine „Benjamin Blümchen Torte“ aus Schokolade. Husch, husch ins Mündlein und dann aber ab zum spielen mit den neuen Sachen, die ab sofort das Kinderherz, zumindest für die nächsten Wochen, für sich beschlagnahmt haben.

Voller Stolz werden Mama, Papa, Oma, Opa, Tanten und Onkels als Entertainer miteinbezogen. Sehr oft mit dem Ergebnis, dass die Großen erst einmal in die Welt der Kleinen und deren Spielwelt eingeführt werden müssen. Nicht selten erntet man hierbei ein Kopfschütteln, das zeigen des Vogels oder gar die Aussage

„Das musst Du doch wissen, das ist so Logisch!“

Alles in allem ist so ein Ehrentag vom Kind eine superschöne Angelegenheit und heute ist wieder so ein Tag, an welchem wieder die Augen eines 8-Jährigen zum leuchten gebracht werden dürfen.

Ich sehe mich bereits jetzt schon vor einer Spielkonsole sitzen, um nichtsahnend den nichtsnutzigen Hinterwäldler Clown zu spielen. Wer weiß, vielleicht sehe ich mich heute Nachmittag aber auch draußen auf der Wiese zum Fußballspielen. Ich werde mich Überraschen lassen.

 

 

 

Geburtstage werden allerdings ebenfalls nicht auf Twitter und Facebook gefeiert,

außer sie gehören den Kids 🙂

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen